• Graffiti auf Hauswand: vorbeugen und entfernen

    Einige Hausbesitzer mussten sich schon oft mit einer Graffiti-Entfernung auseinander setzen. Nicht selten werden künstlerische Bilder und Schriftzüge von Graffiti-Sprayern, auf Hauswänden, Garagentoren oder Mauern wieder entfernt. Sehr ärgerlich ist es, wenn man diesen Vandalismus als Hausbesitzer wieder beseitigen muss. Denn die Entfernung ist aufwendig und kostenintensiv. Mit einigen Tipps können Hausbesitzer vorbeugen.


    Anhang 2664


    Graffiti ist besonders bei Jugendlichen beliebt. Doch nicht selten passiert es, dass die Sprayer einige ihrer Kunstwerke an der Hauswand hinterlassen. Das ist für den Hausbesitzer sehr ärgerlich. Oft handelt es sich um Graffiti Vandalismus, welcher der Hausbesitzer teuer bezahlen muss. Denn die Entfernung ist oft mit Aufwand und Kosten verbunden. Man sieht Graffiti oft an Hausfassaden, Garagentoren oder auch Mauern. Es handelt sich hierbei eindeutig um Sachbeschädigung. Ohne Einwilligung des Hausbesitzers, macht sich jeder Sprayer strafbar. Trotzdem kommt es noch sehr häufig vor, dass besonders Hauswände besprüht werden. Sollte die Hauswand vollgeschmiert sein, sollte man es jedoch so schnell wie möglich entfernen lassen. Oft kommen nämlich Nachahmer, welche die Wand dann vollständig zuschmieren. Zudem sollte man immer eine Anzeige bei der Polizei erstatten, auch wenn man den Täter nicht erwischt hat. Denn die Kunstwerke einiger Sprayer haben einen Wiedererkennungswert. Irgendwann wird der Täter dann oft noch erwischt und man bekommt nach Jahren noch den Schaden ersetzt.


    Wer ein Graffiti-Motiv von seiner Hauswand entfernen möchte, kann es zunächst mit Anti-Graffiti-Farbe probieren. Mit diesem speziellen Mittel bürstet man das Graffiti einfach ab. Anschließend muss man allerdings die Hauswand an der betroffenen Stelle wieder überstreichen, da das Abbeizmittel die Wandfarbe beschädigt. Wem die Hauswand schon mehrmals beschädigt wurde, sollte unbedingt über eine Schutzbeschichtung nachdenken. Diese kann das Eindringen vom Lack verhindern. Sollte ein Sprayer, eine schutz-beschichtete Wand beschmieren, kann man das Graffiti danach einfach mit Reinigungsmittel von der Hauswand abwaschen. Problematisch bei dieser permanenten Schutzbeschichtung ist allerdings auch, dass die Atmungsfähigkeit abnimmt. Somit besteht die Gefahr, dass es zur Schimmelbildung kommen kann. Experten raten zudem, dass man unbedingt einen Bewegungsmelder an die Hauswand platzieren sollte. Dieser schreckt illegale Sprayer häufig ab.


    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Graffiti auf Hauswand: vorbeugen und entfernen

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (6)
    Soziale Netzwerke:
    « Möbel und Parkett: Schutz vor Kratzern durch MöbelgleiterWinterblüher: Kamelie richtig pflegen »
    Ähnliche Artikel zu

    Graffiti auf Hauswand: vorbeugen und entfernen

    Balkon- und Zimmerpflanze: Zierpaprika richtig pflegen
    Die Zierpaprika ist eine attraktive Zimmerpflanze für die Fensterbank. Die dekorative Kübelpflanze eignet sich für den Balkonkasten... mehr
    Tipps: Silberbesteck schonend reinigen
    Besonders zu den Festtagen holt man für Gäste immer das schönste Geschirr und Besteck auf den Tisch. Silberbesteck ist sehr beliebt und... mehr
    Was beachten beim Kauf vom Boxspringbett?
    Wer komfortabel schlafen möchte, hat bereits ein Boxspringbett. Denn Boxspringbetten sind im Moment der absolute Trend. Denn die... mehr
    Tipps: kindersicheres Wohnen
    Ist bei Ihnen eigentlich alles kindersicher? Überall in der Wohnung lauern Gefahrenquellen, wo sich das Kind verletzten könnte. Kinder sind... mehr

    Graffiti auf Hauswand: vorbeugen und entfernen

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von felix36
      felix36 -
      Jemand aus dem Forum hatte da wohl das "Glück" mit einem Grafiti.
    1. Avatar von sabisse
      sabisse -
      Ich verstehe nicht, wie man auf die blöde Idee kommt und irgendwelche Wände beschmutzt. Mich nervt es im gesamten Stadtbild, aber dagegen kann man leider nur sehr schwer was machen!
    1. Avatar von zirkusbär
      zirkusbär -
      Zitat Zitat von sabisse Beitrag anzeigen
      Ich verstehe nicht, wie man auf die blöde Idee kommt und irgendwelche Wände beschmutzt. Mich nervt es im gesamten Stadtbild, aber dagegen kann man leider nur sehr schwer was machen!
      Wenn die "Künstler" sich wenigstens Mühe geben würden, etwas schönes zu erschaffen, aber die meisten Graffitis sind einfach irgendein einfarbiges, sinnloses gekritzel....
    1. Avatar von lasse
      lasse -
      Ich finde sowas auch zum Kotzen. Einfach mutwillig das Eigentum von jemandem beschädigen.
      Ich glaube, in St. Pauli gab es ein Projekt, wo eine Hauswand mit einer Beschichtung versehen wurde, die Wildpinkler abhalten soll, die Wand als Klo zu benutzen. Das hat dann schön zurückgespritzt. Irgendsowas in der Form bräuchte es für Grafitti-Beschmutzer auch. Sollen die doch sich irgendwelche stillgelegten Fabriken suchen und dort können sie malen und sprayen wie sie wollen!
    1. Avatar von martinae90
      martinae90 -
      Haha das mit den pinkelresisitenten Wänden ist ja mal eine wirklich geniale Idee!!!
    1. Avatar von Line80
      Line80 -
      hallo zur vorbeugung gibt es extra anti grafiti schutz.
    Kommentar schreiben

    Klicke hier, um dich anzumelden

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?